Mittwoch, 7. September 2016

Mein-Notizbuch im Test

*Werbung/Anzeige* 



Jeder kennt das. Dann hat man so viel zu erledigen oder es fallen einem Ideen ein, die man nicht vergessen möchte.
Da ist es immer gut, wenn man ein Notizbuch hat wo man sich Notizen machen kann damit man sie nicht vergisst. 
Ich darf euch heute ein Notizbuch vorstellen von Mein-Notizbuch.


Ich durfte mir ein tolles Notizbuch zum testen selbst gestalten. 
Wundert euch nicht,dass es schon beschrieben habe,denn ich habe es schon fleißig im Einsatz.

Notizbuch DIN A5 ,,Classic'' 

Das Notizbuch hat einen durchsichtigen Kunststoffumschlag und schützt dadurch die auf stabilem Karton gedruckte Covergestaltung.
Es hat ein schmales Verschlussband,dass es in 8 verschiedenen Farben gibt. Bei meinem Notizbuch habe ich mich für rosa entschieden.
Es hat 128 Seiten die man individuell gestalten lassen kann. Ich habe mir alle Seiten in kariertem Papier gestalten lassen. Als Cover habe ich mir das Logo meines Blogs mit  2 Fotos von mir darauf ausgesucht. Auf der Rückseite des Blogs habe ich das selbe Motiv. 
Auf Seite 1 des Notizbuches, könnt Ihr euch eine individuelle Widmund gestalten.  Ich habe zum Beispiel Den Namen meines Blog's angegeben und darunter dann meine Adressdaten,damit man es an mich zurück geben kann,falls das Buch mal verschwindet.
Ihr habt auch die Möglichkeit das Buch in 3 Bücher aufzuteilen.

Das Notizbuch hat die Maße: 15 x 21 cm 
Es ist für einen Preis von 19,95 Euro zu kaufen.
Für Passfotos,kleine Notizzettel oder Visitenkarten liegt dem Notizbuch Classic eine transparente,selbstklebende Visitenkartentasche bei,die man nach seinen Wünschen ins Notizbuch einkleben kann.

Die Gestaltung des Notizbuches ist eigentlich relativ einfach. 





Als erstes gestaltet Ihr die Titelseite bzw das Cover eures Notizbuches. Hier könnt Ihr entweder ein Bild einfügen oder Ihr nehmt ein Beispiel-Design was Ihr euch auf der Seite aussuchen könnt. Ihr könnt es aber auch nur einfarbig lassen,dass bleibt euch überlassen.Ihr könnt euer Buch auch beschriften. 

Hier habe ich als Beispiel ein Bild als Cover eingefügt. Darunter der Beispieltext : 
Ich bin Dein Notizbuch.
Ihr  könnt natürlich darauf schreiben was Ihr wollt.

Jetzt habe ich die Rückseite gestaltet. Dort habe ich auch wieder ein Bild eingefügt. 


Nun beginnt Ihr mit der Gestaltung der Seite 1. Dort sind diverse Vorschläge vorhanden,wie Ihr es gestalten könnt.


Danach beginnt Ihr mit der Gestaltung der Inhaltseiten. Oben links im grünen Kästchen,könnt Ihr jetzt wählen ob Ihr aus einem Buch 3 machen wollt. Wenn ja macht einen Haken. Ansonsten lasst den Haken dort weg.
Ihr könnt jetzt angeben wie eure Inhaltseiten gestaltet sein sollen. 
Ihr könnt wählen zwischen Liniert,Kariert,Blanko,Punkte oder Noten. 



Hier seht Ihr die Unterschiedlichen Kategorien.




Hier könnt Ihr jetzt noch ein paar Optionen einstellen. Zum Beispiel Randlos oder Seitennummern. 
Und ihr könnt einstellen ob ihr zwei Spalten,drei Spalten oder eine Zeitleiste möchtet. Ganz individuell nach euren Wünschen und wie Ihr es braucht. 

Mein Notizbuch sah am Ende dann so aus : 

 
Titelseite mit Coverbild


Rückseite mit Coverbild und Verschlussband



 
Seite 1  mit Adresse und Inhaber des Notizbuches
  
Inhaltseiten kariert






Fazit:
Wie man sieht nutze ich das Notizbuch schon fleißig für all meine Notizen die ich beim bloggen benötige. Ich bin echt begeistert vom Notizbuch. Auch die Gestaltung ist super einfach gewesen. Überhaupt nicht kompliziert. 
Ich finde es super,dass man sich das Buch so gestalten kann wie man es am besten brauch. Man könnte theoretisch gesehen auch ein Tagebuch daraus machen oder einen Kalender. Sogar ein Vokabelheft ,da man es ja auch zweispaltig machen kann und dreispaltig.
Super Shop mit einer super Idee. Schaut doch auch mal dort vorbei. 

Ihr könnt dort auch Terminplaner,Schülerkalender,Taschenkalender und Wandkalender gestalten. Schaut mal vorbei




Dieses Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dankeschön dafür. 
Meine Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung und meiner mit dem Produkt gemachten eigenen Erfahrung.